The Key of Happiness – a musical story

„The Key of Happiness“ ist mit einer Länge von 160 Minuten (mit Pause) mein erstes selbst komponiertes und getextetes Musical, welches ich schon zweimal als Produktionsleitung auf die Bühne gebracht habe. 

Es spielt in Las Vegas, weshalb die Musik für ein „Swing-Orchestra“ (arrangiert von Hans Lassnig) konzipiert ist, um die Atmosphäre dieses „entertainment capital of the world“ repräsentativ auf die Bühne zu bringen. Das Orchester beinhaltet eine Jazz-Bigband und Streicher. Ein starkes Tanzensemble und viele Darsteller, ein Chor und auch die Schauspielszenen machen das Stück sehr abwechslungsreich. Die Songtexte sind (da das Stück in den USA spielt) auf Englisch, die (zahlreichen) Sprechszenen aber auf Deutsch. 

„The Key of Happiness“ spielt in Las Vegas, wo die beiden jungen Akademiker Linn Roberts und Jason Mitchell von ihrem Traum getrieben stranden. Sie verdient ihren Lebensunterhalt als Straßenmusikerin, er am Pokertisch im Casino – alles, um endlich den scheinbar fernen Lebenstraum zu erreichen. Beeinflusst von alten Freunden und dem neuen Umfeld stellt sich ihnen die Frage wie Träume Wirklichkeit werden: Was, wo, oder wer ist denn der wirkliche „Schlüssel zum Glück“, der „Key of Happiness“? Bis sie sich gegenseitig finden…

Meine Arbeit an dem Musical hat im Jahr 2014 begonnen, und ich habe es für die Aufführung im Konzerthaus 2017 erweitert und perfektioniert. 

Die „Weltpremiere“ des Stückes war aber schon im Juli 2015, mit Schülern des BORG Spittal. Wir haben damals eine etwas kürzere Fassung des Stückes aufgeführt, welche aber auch schon die wichtigen Titel „Time“ oder „A Helping Hand“ beinhaltet hat. Diese Fassung kam mit 12 Liedern und den Sprechtexten auf die Bühne und kam bei dem Publikum im Stadtsaal Spittal sehr gut an. Für die zweite Fassung, von der auch der Trailer, das Logo und die Bildergalerie stammen, habe ich das Stück um einen Handlungsstrang und 4 Lieder erweitert. So kam es dann im Mai 2017 im Konzerthaus Klagenfurt zur Aufführung. 

Das Filmmaterial für den Trailer stammt von Philip Kandler, die Fotos von der Aufführung von Daniel Waschnig und auch Thomas Hude. 

Galerie zu den Aufführungen im Konzerthaus Klagenfurt

Unsere Besetzung für diese Produktion stammte aus 12 Ländern und hat teilweise schon einen hoch professionellen Hintergrund. Auch viele Studenten des Kärntner Landeskonservatoriums waren bei der Produktion dabei. 

Regie: Andreas Ickelsheimer

musik. Leitung: Hans Lassnig

Choreographie: Dominik Velina und Gloria Mostetschnig

Kostümbild: Birgit Moser (Schneiderei: Alexandra Lawrence)

Bühnenbild: Willi Mosser

Licht: Kristijan Rehsmann

Ton: Michael Jurtin

Fotografie: Daniel Waschnig

Film: Philip Kandler

PR: Wörtersee Textstudio

Grafik: Nina Hader

Das Orchester bestand aus Studierenden des Kärntner Landeskonservatoriums, Konzertmeisterin war Lena Kolter. 

Fotos von der Produktion 2015

Besetzung des Original Casts 2015: 

Produktionsleitung und Regie: Carolin Anna Pichler

Co-Regie: Ulrike Heller-Kotric

musik. Leitung: Hans Lassnig

Choreographie: Claudia Meier

Band: borgCOMBO 

Kostüme und Bühne: Kooperation mit den Komödienspielen Spittal/Drau

Licht: Florian Hermann

Ton: Jan Hasler

Mit: Nikita Mataln als Linn Roberts, Jakob Pinter als Jason Mitchell, Andrew Lapidus als Udo Malchov, Sara Rauter als Kitty White, Peter Elwitschger als Geoffrey Dogan, Carol, Mabel und Lisa wurden gespielt von Caterina Krammer, Maria Allmann und Katrin Jelinek.

Ensemble: Verena Biber, Yasin Torky, Paulina Heller, Johanna Ortner, Michael Mark, Peter Pichler, Sandra Gebhard, Lisa Schmölzer, Christina Harrich, Elisabeth Isensee, Christina Wernle, Christian Chang, Raphaela Wielscher, Veronika Noisternig und Jaqueline Hartlieb.